------------------------------------------------------------------------------------------- 31.10.2017

Hallo Marga,

Auf diesen beruflichen Schritt hatte ich 2 Jahre hin gearbeitet und als ich kurz davor stand, war alles am kippen. Völlig aufgelöst berichtete ich meiner Mutter davon. Sie hatte kurz davor die Empfehlung mit Marga erhalten und in dem Moment spontan bei ihr angerufen. Noch zur selben Zeit dieses Gesprächs, öffnete sich mir eine Tür und Gelegenheit im Geschäft. Es lag an mir all meinen Mut zusammen zu nehmen und diese einmalige Chance zu nutzen. Ich hab es getan und innerhalb eines Tages erhielt ich positive Rückmeldung.

Die Neugier war groß, wer diese Frau ist und wie das möglich ist. Also vereinbarte ich einen Termin und lernte Marga kennen.

Ein dreiviertel Jahr später hatte ich einen Autounfall mit der Folge Rückenprobleme. Auch in dieser Zeit hat sie mich begleitet. Gerade nach Feierabend, am Wochenende und an den Feiertagen, wenn keine Hilfe in Sicht war, durfte ich im Notfall anrufen. Allein das hat mich beruhigt. Es war ein langer Weg von 5 Jahren, der mich oft an meine Grenzen brachte. Und dennoch habe ich viel mehr erreicht, als die Ärzte je für möglich hielten. Aber ohne Marga wäre das nicht möglich gewesen.

Nur hin gehen und darauf hoffen, dass sich etwas ändert, wird nicht funktionieren. Marga zeigt uns Wege und Möglichkeiten auf, aber Handeln, tun und umsetzen müssen wir es selbst.

Gruß

Isabella

------------------------------------------------------------------------------------------- 30.10.2017

Liebe Marga,

Du bist der Waaahnsinn!!! Die Beste!!!
Schon viele Jahre kennen wir uns jetzt und Du stehst mir immer wieder in kritischen Situationen mit glasklarem Durchblick und den richtigen Ratschlägen zur Seite.
Manchmal muss man auch unbequemen Wahrheiten ins Auge sehen, da bist Du sehr direkt. Aber am Ende hattest Du immer Recht und Du lässt einem damit nicht allein.
Es ist ein Segen Dich zu kennen!
Alle, die nicht länger im ewig gleichen Trott ihres Lebens verharren wollen, sollten Dich aufsuchen.
Den Du verleihst Flügel:-))))

Alles Liebe,

Deine Stefanie

------------------------------------------------------------------------------------------- 30.10.2017

Liebe Marga,

auf diesem Weg möchte ich Dir einmal DANKE sagen.

Ich habe Dich kennenlernen dürfen in einer Zeit, an die ich mich nicht mehr gerne zurückerinnere. Eine Zeit in der ich an einem Scheidepunkt, oder an dem Scheidepunkt meines Lebens angekommen war. Eine Zeit, an die ich mich eigentlich nicht mehr genau erinnern kann, da ich neben mir Stand, weil meine Welt sprichwörtlich zerbrochen ist und ich mit ihr.

Durch deine wundervolle, einfühlsame und einzigartige Gabe, Menschen aufzufangen, ihnen den richtigen Weg aufzuzeigen, habe ich es mit dir zusammen geschafft diese Zeit zu überleben und „Überleben“ meine ich wörtlich. Ich kann sicher sagen, dass ich ohne Dich, dein Wissen, deine Kraft, heute nicht mehr hier wäre.

Zweieinhalb Jahre ist unser erstes Zusammentreffen nun her und auch heute komme ich noch regelmäßig und gerne zu Dir. Nicht weil es mir nicht gut geht, sondern weil es mir immer noch ein Stück mehr besser geht wenn ich bei dir war. Ich hoffe das du mich noch viele Jahre begleiten wirst und kann mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann auf Dich, als Lebensberaterin, Vertraute und liebgewonnen Menschen verzichten könnte.

Ich habe die letzten Jahre für mich gelernt, dass es kein zufälliges Treffen gibt.

Jeder Mensch in unserem Leben ist entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk. Du liebe Marga bist ein Geschenk und ich hoffe das viele Menschen, die wie ich an einem Scheidepunkt ihres Lebens angekommen sind, dich kennenlernen dürfen.

Tausend Dank liebe Marga,

Deine Yvonne

 ------------------------------------------------------------------------------------------- 30.10.2017

Liebe Marga,

als ich Dich kennenlernte, kannte Ich nicht die Gründe für verschiedene Situationen in meinem Leben, welche mir sehr zu schaffen machten. Jeder von uns kennt das - unser Leben besteht nicht nur aus Tage voller Sonnenschein, sondern manchmal ziehen auch dunkle Wolken hindurch. Ich kann mich noch sehr gut an unsere erste Begegnung erinnern...Ich stand an Deiner Wohnungstür - ziemlich nervös, unsicher und klingelte zaghaft.

Vor mir stand Aron und dahinter standest Du. Den Schritt zu wagen, die Wohnung zu betreten, Dir zu Vertrauen und regelmäßig mit Dir zu arbeiten, war und ist mein größtes Geschenk der letzten Monate. Neben den vielen Einzelgesprächen und Prozessen, die wir miteinander gearbeitet haben, habe ich eines gelernt. Wir alle müssen jeden Tag neu dazulernen, geduldig sein und schauen was sich Schritt für Schritt auftut.

Alles in unserem Leben kommt, wenn wir dazu bereit sind. Veränderung geschieht nicht von heute auf morgen - Veränderung ist am Anfang sehr hart, in der Mitte chaotisch aber am Ende wunderschön.

Liebe Marga,

Du warst für mich anfangs eine Fremde, später meine regelmäßige Therapeutin und bist mitterweile eine meiner besten Freundinen, zu der ich blindes Vertrauen habe, weil ich weiss, dass ich bei Dir in den allerbeisten Händen bin. Kein anderer Mensch muss mir nur in die Augen schauen und weiß, wie es mir geht, was ich denke, fühle und was mich bedrückt. 

Ganz liebe Grüße

Thomas